Aktuelles

Master Provenienzforschung und Geschichte des Sammelns mit Ergänzungsbereich, Universität Bonn

Provenienz: ein zunehmend wichtiges Thema NS-Raubkunst, Cornelius Gurlitt, koloniale Kulturgüter – diese und andere Themen haben dazu geführt, dass Provenienzforschung in den Fokus des öffentlichen wie auch fachlichen Interesses gerückt ist. Provenienzforschung untersucht die Herkunft und (Besitz-)Geschichte von Kulturgütern im jeweiligen historischen Kontext. Sie gehört seit jeher zum Methodenkanon der Kunstwissenschaft, etwa im Zusammenhang mit Sammlungsgeschichte Lesen Sie mehr

CfP: Möglichkeiten, Herausforderungen und Konsequenzen der Digitalisierung von Museumssammlungen

Digitale Sammlungen sind inzwischen weit verbreitet. Zahlreiche Museen haben einen Großteil ihrer Objekte digitalisiert oder sind dabei, dies zu tun; spezielle Förderformate v. a. des BMBF haben universitäre Institute ermutigt, Sammlungen zu digitalisieren. Allerdings stellen Fragen der Bewertung dieses Prozesses wie auch die praktische Umsetzung Museen und universitäre Institute weiterhin vor Herausforderungen, die von der Lesen Sie mehr

Volontariat Provenienzforschung (m/w/d) am RJM Köln

Am Rautenstrauch-Joest-Museum, einem Museum der Stadt Köln, ist ab dem 1.7.2020 die Stelle einer/eines Volontärin beziehungsweise Volontärs (m/w/d) befristet auf zwei Jahre zu besetzen. Das Rautenstrauch-Joest-Museum (RJM) nimmt in Nordrhein-Westfalen bis heute eine Sonderstellung ein: Als einzige öffentliche Institution seiner Artwidmet es sich seit nunmehr über einhundert Jahren mit einem breit gefächertem Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm Lesen Sie mehr

Gilbert Lupfer wird neuer hauptamtlicher Vorstand des Deutschen Zentrums Kulturgutverluste

15.05.2020 Der Kunst­his­to­ri­ker Prof. Dr. Gil­bert Lup­fer wird zum 15. Mai 2020 haupt­amt­li­cher Vor­stand des Deut-schen Zen­trums Kul­tur­gut­ver­lus­te. Er löst da­mit auf Be­schluss des Stif­tungs­rats Rü­di­ger Hüt­te ab, der sei­ne Amts­zeit ver­ein­ba­rungs­ge­mäß nach fünf Jah­ren be­en­det. Gil­bert Lup­fer, der zu­vor be­reits eh­ren­amt­li­cher wis­sen­schaft­li­cher Vor­stand der Stif­tung ge­we­sen war, ist da­mit nun al­lei­ni­ger Vor­stand. Pres­se­mit­tei­lung (PDF, 116 KB)

Full-time Research and Data Engineer for the creation of the Digital Benin online platform

The Museum am Rothenbaum (foundation under public law)is hiring a Full-time Research and Data Engineer for the creation of the Digital Benin online platform for the duration of two years at the earliest possible date The Museum am Rothenbaum promotes the appreciation of world cultures and arts. It is concerned with contemporary social debates centred Lesen Sie mehr

Mitarb. (m/w/d) “Provenienzrecherche und Erforschung der Sammlungsgenese – Gotha transdigital 2027” (Stiftung Schloss Friedenstein Gotha)

Die Stiftung Schloss Friedenstein Gotha besetzt ab dem 01.06.2020 im Rahmen des Digitalisierungsprojektes Gotha transdigital, finanziert von der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) und dem Freistaat Thüringen, eine Stelle zur „Provenienzrecherche und Erforschung der Sammlungsgenese“ (m/w/d) (TVöD-VKA-Ost, EG11, 100%). Provenienzrecherche und Erforschung der Sammlungsgenese (m/w/d) – “Gotha transdigital 2027” Die Stiftung Schloss Friedenstein Gotha Lesen Sie mehr

Verlängerung der Ausstellung im Bomann-Museum Celle: Suche nach Herkunft. NS-Raubkunst im Bomann-Museum?!

Juli 2019 – 29. März 2020 verlängert bis 13. September 2020   Die Sonderausstellung zu ausgewählten Ergebnissen aus drei Jahren Provenienzforschung ist verlängert bis zum 13. September 2020   2016 begann das Bomann-Museum mit Unterstützung des Deutschen Zentrums Kulturgutverluste die systematische Überprüfung der Sammlungszugänge aus den Jahren 1933 bis 1945. Entsprechend der Vielseitigkeit der Celler Lesen Sie mehr

Ausschreibung: Provenienzforscher*in im Arbeitsbereich Geschichte der Medizin der Universitätsmedizin Rostock

Die Universitätsmedizin Rostock ist der Maximalversorger für die Region Rostock, einer Wachstumsregion mit großem Potenzial. Zur Verstärkung unseres Teams im Arbeitsbereich Geschichte der Medizin der Universitätsmedizin Rostock suchen wir zum 01.09.2020, möglichst in Vollzeitbeschäftigung (40 Std./Woche), befristet auf ein Jahr und vergütet nach dem TV-L (E13), vorbehaltlich der Finanzierung über Drittmittel, einen   Wissenschaftlichen Mitarbeiter Lesen Sie mehr

Stellenausschreibung Kunsthalle Emden: wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) Provenienzforschung 100 %

Die Kunsthalle Emden – Stiftung Henri und Eske Nannen und Schenkung Otto van de Loo ist eines der führenden Kunstmuseen Norddeutschlands. 1986 stiftete der Stern-Gründer Henri Nannen seiner Heimatstadt Emden seine Sammlung mit 650 Werken von der Klassischen Moderne bis zur Gegenwart zusammen mit einem Museumsneubau. Die Schenkung des Münchner Galeristen und Sammlers Otto van Lesen Sie mehr

Pressemitteilung Gründung Schweizerischer Arbeitskreis Provenienzforschung

Medienmitteilung Zürich, 8. April 2020   Gründung Schweizerischer Arbeitskreis Provenienzforschung Association Suisse de Recherche en Provenance Associazione Svizzera di Ricerca sulla Provenienza   Zum heutigen internationalen Tag der Provenienzforschung sind wir hocherfreut, die Gründung des Schweizerischen Arbeitskreises Provenienzforschung verkünden zu dürfen. Wissenschaftler*innen aller Sprachregionen der Schweiz aus den Bereichen Museen, Archive und Bibliotheken sowie von Lesen Sie mehr