Aktuelles

Zweite Runde des „Erstchecks“ in Südniedersachsen endet

11.09.2017 Die Ergebnisse des vom Deutschen Zentrum Kulturgutverluste in Magdeburg geförderten Projekts „Erstcheck in fünf Stadt- und Regionalmuseen – die fortgesetzte Suche nach NS-Raubgut in Südniedersachsen“ präsentierte heute der Landschaftsverband Südniedersachsen e. V. Nach der Suche nach unrechtmäßig entzogenem Kulturgut in fünf Museen Südniedersachsens im Jahr 2016 liegen damit nun die Ergebnisse des zweiten Durchgangs Lesen Sie mehr

Abschlussveranstaltung „Erst-Check in Stadt- und Regionalmuseen – die fortgesetzte Suche nach NS-Raubgut in Südniedersachsen“

Nach der erfolgreichen Suche nach unrechtmäßig entzogenem Kulturgut in fünf Museen Südniedersachsens im Jahr 2016 liegen nun die Ergebnisse des zweiten Durchgangs „Erst-Check in Stadt- und Regionalmuseen“ vor. Seit März 2017 wurden vier weitere Museen systematisch untersucht: Das Museum Osterode, das Heimatmuseum Northeim, das Museum Uslar und das Städtische Museum Seesen. Auch dieses Mal wurde Lesen Sie mehr

CfP: Jüdische Lebenswege Niedersachsens: Biographische Perspektiven auf die Regional- und Landesgeschichte jüdischen Lebens

Herbsttagung des Arbeitskreises „Geschichte der Juden“ der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen Organisiert von Dr. Frank Wolff (Sprecher AK „Geschichte der Juden“ der HiKo; Neueste Geschichte/IMIS, Universität Osnabrück) an der Universität Osnabrück, 22. November 2017, 10-16 Uhr Die seit langem national und international intensiv diskutierte Sozial- und Kulturgeschichte der deutschen Juden konzentriert sich vor Lesen Sie mehr

Stellenausschreibung Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz

In der Abteilung Historische Drucke der Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines wissenschaftlichen Mitarbeiterin / wissenschaftlichen Mitarbeiters Entgeltgruppe 13 TVöD (Tarifgebiet Ost) Kennziffer: SBB-IIIR-6-2017   befristet für die Dauer von 18 Monaten zu besetzen. Die Abteilung Historische Drucke bewahrt in ihren Sammlungen seltene und kostbare historische Druckschriften für Lesen Sie mehr

Stellenausschreibung: 0,75 Wissensch. Dienst – Provenienzforschung – im Jüdischen Museum Frankfurt

Das Jüdische Museum Frankfurt sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n Mitarbeiter/in zur Provenienzforschung an seiner Judaica-Sammlung. Die im Rahmen einer Förderung durch das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste ausgeschriebene Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet, es besteht jedoch Aussicht auf Verlängerung um ein weiteres Jahr (EGr. 13 TVöD mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 31 Stunden). Die Lesen Sie mehr

Pilotprojekt zur Provenienzforschung in Ostfriesland beginnt – Erstcheck in drei Einrichtungen

14.08.2017 Um die Suche nach NS-Raubgut voranzutreiben, startet der Kommunalverband Ostfriesische Landschaft in Niedersachen ein Pilotprojekt zur Provenienzforschung in drei Museen und Kultureinrichtungen. Das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste fördert das Projekt mit einer finanziellen Zuwendung über einen Zeitraum von vier Monaten. Ziel ist es, mit einem sogenannten Erstcheck in den drei ausgewählten Institutionen der Region festzustellen, Lesen Sie mehr

Auftaktveranstaltung zum Erstcheck-Projekt „Provenienzforschung in Ostfriesland“

PRESSE-INFORMATION Zum 1. August ist das erste vom Deutschen Zentrum Kulturgutverluste geförderte Erstcheck-Projekt zur Provenienzforschung in Ostfriesland gestartet. Eine Auftaktveranstaltung zu diesem Projekt führt am Freitag, 11. August die Beteiligten mit den haupt- und ehrenamtlich tätigen Forscherinnen und Forschern sowie Interessierte der Region zusammen und eröffnet auf der Basis erster Forschungserfahrungen zum „Erstcheck“ in Südniedersachsen Lesen Sie mehr

Praktikum „Provenienzforschung“ am Deutsches Schiffahrtsmuseum in Bremerhaven

Die Praktikumsdauer passt sich der jeweiligen Ausbildungs-, Hochschul-, Prüfungs- oder Studienordnung an und beträgt im Regelfall drei Monate, mindestens jedoch drei Wochen bzw. 20 Arbeitsstunden.   Für das unentgeltliche Praktikum mit Aufwandsentschädigung sollten Sie Interesse an deutscher bzw. jüdischer Geschichte bzw. Kultur mitbringen. Kunstgeschichtliche Kenntnisse sind von Vorteil. Darüber hinaus erwarten wir ein hohes Maß Lesen Sie mehr

Stellenausschreibung: Wiss. Mitarb. (International Tracing Service, Bad Arolsen)

Als wissenschaftlicher Mitarbeiter/wissenschaftliche Mitarbeiterin unterstützen Sie den International Tracing Service (ITS) in seiner Aufgabe, den Überlebenden der NS-Verfolgung, ihren Angehörigen und den Nachkommen der Opfer mit unbekanntem Schicksal Informationen und Wissen zugänglich zu machen. Dieser Blick in die Vergangenheit ist eine wichtige und lebendige Erinnerungsarbeit für Gegenwart und Zukunft. Der ITS macht Archivbestände online zugänglich Lesen Sie mehr

CfP: The way out. Microhistories of flight from Nazi Germany

In recent years, the microhistorical turn in Holocaust history has placed increasing importance on individual practices and experiences by exploring new, nominative mass sources and combining a prosopographical approach with quantitative analysis of individual trajectories. As Claire Zalc and Tal Bruttmann state in the introduction to Microhistories of the Holocaust (2016): “Reducing the level of Lesen Sie mehr