Aktuelles

Ausschreibung der LMU München: Juniorprofessur (W1) auf Zeit (3 Jahre) für Werte von Kulturgütern/ Provenienzforschung

An der Fakultät für Geschichts- und Kunstwissenschaften (Department Kunstwissenschaften, Kunstgeschichte) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Juniorprofessur (W1) auf Zeit (3 Jahre) für Werte von Kulturgütern/ Provenienzforschung Die Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) ist eine der renommiertesten und größten Universitäten Deutschlands. Aufgaben Zu den primären Aufgaben der Stelleninhaberin/des Stelleninhabers gehören Forschung und Lehre im Zusammenhang der Diskussionen über Lesen Sie mehr

Tagung zur Provenienzforschung zu ethnologischen Sammlungen der Kolonialzeit

22.03.2017 Am 7. und 8. April 2017 organisiert die AG Museum der Deutschen Gesellschaft für Völkerkunde (DGV) in Zusammenarbeit mit dem Museum Fünf Kontinente in München eine Tagung zum Thema „Provenienzforschung zu ethnologischen Sammlungen der Kolonialzeit“. Ziel der Veranstalter ist es, unterschiedliche Erfahrungen und Perspektiven zur Provenienzforschung in kolonialzeitlichen ethnographischer Sammlungen zu bündeln, indem sie Lesen Sie mehr

Im Oldenburger Land können Privatleute Raubkunst in Museen abgeben

Das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg, das Stadtmuseum Oldenburg und das Schlossmuseum Jever geben Familien im Weser-Ems-Gebiet die Möglichkeit, Erbstücke, bei denen sie wissen oder vermuten, dass es sich um NS-Raubgut aus jüdischem Besitz handelt, in den drei Museen abzugeben. Sie wollen damit die Identifikation und die Abgabe von Raubkunst erleichtern, die abgegebenen Objekte Lesen Sie mehr

Erfolgsprojekt „Erstcheck“ in Südniedersachsen geht in die zweite Runde

14.03.2017 Das erfolgreiche „Erstcheck“-Projekt in ausgewählten Stadt- und Regionalmuseen Südniedersachsens, das vom Deutschen Zentrum Kulturgutverluste in Magdeburg finanziell unterstützt wird, wird fortgesetzt. Träger des Projekts ist erneut der Landschaftsverband Südniedersachsen e. V. Ziel ist es, mit dem „Erstcheck“ in ausgewählten kleineren und Regionalmuseen einen Teil der jeweiligen Hausgeschichte aufzuarbeiten und festzustellen, ob ein Verdacht auf Lesen Sie mehr

„Erst-Check“ Provenienzforschung geht in die zweite Runde

Mit dem Start des Projekts „Erst-Check in Stadt- und Regionalmuseen – die fortgesetzte Suche nach NS-Raubgut in Südniedersachsen“ geht der „Erst-Check“ Provenienzforschung in Niedersachsen heute in die zweite Runde. Das vom Deutschen Zentrum Kulturgutverluste geförderte Projekt richtet sich explizit an mittlere und kleine Museen, die aus personellen und finanziellen Gründen oftmals nicht in der Lage Lesen Sie mehr

Stellenausschreibung Deutsches Zentrum Kulturgutverluste: Sachbearbeiter/in für den Fachbereich Lost Art, Dokumentation

Bei der Stiftung Deutsches Zentrum Kulturgutverluste ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines Sachbearbeiter / einer Sachbearbeiterin für den Fachbereich Lost Art, Dokumentation im Deutschen Zentrum Kulturgutverluste zunächst befristet für ein Jahr in Vollzeit zu besetzen. Das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste ist eine Stiftung bürgerlichen Rechts mit Sitz in Magdeburg, die zum 1. Januar 2015 vom Lesen Sie mehr

CFP: Lernen mit Sachquellen in Gedenkstätten und Museen

Veranstalter: Stiftung niedersächsische Gedenkstätten (Celle) in Kooperation mit der Bundesakademie für kulturelle Bildung (Wolfenbüttel) und der Agentur für Bildung – Geschichte, Politik und Medien e.V. (Berlin)   Celle, 20.-22. November 2017 Die Vermittlung von Geschichtsbewusstsein im Sinne einer kritischen und quellengestützten Auseinandersetzung mit der Geschichte ist unbestreitbar ein grundlegendes Ziel der Geschichtsdidaktik. Eine wichtige Rolle Lesen Sie mehr

Stellenausschreibung FH Potsdam: Akad. Projektmitarbeiter/in „Deutscher Kolonialismus“

Im Fachbereich Informationswissenschaften der Fachhochschule Potsdam ist zum 1. April 2017 die Position einer/eines Akademischen Projektmitarbeiters/in Vergütung bis Entgeltgruppe 13 TV-L Kennziffer: 06 / 2017 in Vollzeit mit 40 Wochenstunden zunächst befristet bis zum 31.12.2017 mit der Option auf Verlängerung zu besetzen. Hintergrund zum Projekt: Im Rahmen des vom Auswärtigen Amt geförderten Projekts zur Erstellung Lesen Sie mehr

Call for Papers: The Transfer of Jewish-owned Cultural Objects in the Italian Alpe Adria Region

The Transfer of Jewish-owned Cultural Objects in the Italian Alpe Adria Region 20th – 21st September 2017 International Workshop at the IMT School for Advanced Studies Lucca, Italy The first International Workshop of TransCultAA will take place at the IMT School for Advanced Studies Lucca on 20th-21st September 2017. The workshop will focus on the Lesen Sie mehr

Stellenausschreibung der TU Berlin: Wiss. Mitarbeiter/in (PostDoc)

Bei der Technischen Universität Berlin ist folgende Stelle zu besetzen: Wiss. Mitarbeiter/in (PostDoc) – Entgeltgruppe 13 TV-L Berliner Hochschulen Im Rah­men des Pro­jekts „Reper­t­orium zum fran­zö­si­schen Kunst­markt wäh­rend der occupa­tion, 1940 – 1945. Akteure – Orte – Netz­werke“, das gemein­sam mit dem Insti­tut natio­nal d’his­toire de l’art Paris (INHA) durch­ge­führt wird, ist am Fach­ge­biet Kunst­ge­schichte Lesen Sie mehr