Aktuelles

Mehr Geld für die Provenienzforschung: Das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste erweitert seine Forschungsförderung

21.01.2021 Das Deut­sche Zen­trum Kul­tur­gut­ver­lus­te er­hält 2021 ins­ge­samt 1,5 Mil­lio­nen Eu­ro mehr als im ver­gan­ge­nen Jahr. Die zu­sätz­li­chen Mit­tel wer­den von der Be­auf­trag­ten der Bun­des­re­gie­rung für Kul­tur und Me­di­en, Prof. Mo­ni­ka Grüt­ters, zur Ver­fü­gung ge­stellt. Da­mit kann die Stif­tung im Jahr 2021 ih­re Mit­tel für die For­schung nach un­recht­mä­ßig ent­zo­ge­nem Kul­tur­gut er­neut er­hö­hen, wo­bei die Lesen Sie mehr

Stellenausschreibung Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in in der Provenienzforschung, Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB)

Die Stiftung Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB) ist die größte öffentliche Bibliothek in Deutschland. An zwei Standorten – Amerika-Gedenkbibliothek und Berliner Stadtbibliothek – stehen für unsere Nutzer*innen gut 3,4 Millionen Medien zur Verfügung. Zugleich erfüllt die Stiftung Aufgaben als Berliner Landesbibliothek. Mit rd. 1,5 Millionen Besucher*innen jährlich sind wir die am besten besuchte Kultur- und Lesen Sie mehr

Stellenausschreibung Provenienzforscherin/ Provenienzforscher (w/m/d), Gustav Lübcke Museum in Hamm

Gustav-Lübcke-Museum – ein Museum für alle Das Gustav-Lübcke-Museum in Hamm ist ein Museum für alle. Von außen besticht das von den dänischen Architekten Jørgen Bo und Vilhelm Wohlert konzipierte Haus durch seine beeindruckende Architektur und im Inneren durch sein einladendes lichtdurchflutetes Foyer. Die atmosphärisch ansprechenden, erlebnisreich gestalteten Ausstellungsräume vermitteln einen umfassenden Blick auf die Vielfalt Lesen Sie mehr

Stellenangebot Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in für den Bereich Provenienzforschung(m, w, d), Hamburger Kunsthalle

Die Hamburger Kunsthalle sucht zum 01. März 2021 eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in für den Bereich Provenienzforschungin Teilzeit. Die Hamburger Kunsthalle gehört zu den wichtigsten Kunstmuseen in Deutschland. Sie ist eines der wenigen Häuser, die einen Rundgang durch acht Jahrhunderte Kunstgeschichte ermöglichen. Seit dem Jahr 2000 betreibt die Hamburger Kunsthalle intensiv Provenienzforschung. Für ein Projekt in Zusammenarbeit Lesen Sie mehr

Stellenausschreibung Kurator / in für Forschung, wissenschaftliche Kooperationen und Provenienzforschung (m/w/d) im Museum Folkwang

Die Stadt Essen sucht für das -Museum Folkwang- eine / einen Kurator / in für Forschung, wissenschaftliche Kooperationen und Provenienzforschung (m/w/d) Entgeltgruppe 13 TVöD / Vollzeit / befristet für 4 Jahre / Frist: 12.02.2021 Das Aufgabengebiet kann auch mit Teilzeitkräften besetzt werden. Zu Ihren Aufgabenschwerpunkten in einem der bedeutendsten deutschen Museen der Kunst des 19. Lesen Sie mehr

Sonderausstellung Berlinische Galerie: “Provenienzen – Kunstwerke wandern” – virtuelle Angebote online!

Sonderausstellung der Berlinischen Galerie – Museum für Moderne Kunst Berlin (28.19.2020-16.8.2021) „Die Kunstwerke wandern. Das war und ist ihr Schicksal, und niemals wird es sich ändern.“ Mit dieser grundlegenden Feststellung führte schon 1925 der Berliner Kunstkritiker Adolph Donath (1876 – 1937) in eine Beschreibung der Provenienzforschung ein. Die Dimensionen dieses Forschungsfeldes bleiben Museumsbesucher*innen in der Lesen Sie mehr

Neues Heft „Provenienz & Forschung“ zu Kultur- und Sammlungsgut aus kolonialen Kontexten erschienen

Das Deut­sche Zen­trum Kul­tur­gut­ver­lus­te hat ei­ne neue Aus­ga­be des Pe­ri­odi­kums „Pro­ve­ni­enz & For­schung“ ver­öf­fent­licht. In Heft 2/2020 geht es um Kul­tur- und Samm­lungs­gut aus ko­lo­nia­len Kon­tex­ten. Zum In­halt: Die Auf­ar­bei­tung des Ko­lo­nia­lis­mus ist seit 2018 ein er­klär­tes Ziel der deut­schen Kul­tur­po­li­tik. In die­sem Sin­ne wur­de der Auf­ga­ben­be­reich des Deut­schen Zen­trums Kul­tur­gut­ver­lus­te um ei­nen neu­en Fach­be­reich Lesen Sie mehr

„VEB Kunst“ – eine Tagung zum Kulturgutentzug in der DDR

30.11.2020 30 Jah­re nach der Deut­schen Ein­heit ist die DDR zwar Ver­gan­gen­heit, doch die Auf­ar­bei­tung ih­rer Ge­schich­te ist noch lan­ge nicht ab­ge­schlos­sen. Das Deut­sche Zen­trum Kul­tur­gut­ver­lus­te be­leuch­tet mit der di­gi­ta­len Kon­fe­renz „VEB Kunst – Kul­tur­gut­ent­zug und Han­del in der DDR“ am 30. No­vem­ber 2020 ein Feld in der Pro­ve­ni­enz­for­schung, das öf­fent­lich bis­lang noch we­nig dis­ku­tiert Lesen Sie mehr

Stellenausschreibung: wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für das Forschungsprojekt „Shifting Grounds”

Projektlaufzeit: 01.01.2021 – 30.06.2022 Stellenausschreibung freie/r wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für das Forschungsprojekt „Shifting Grounds — Museums Knowledge Exchange Programme 2020-2021 between the National Museums of Kenya, Rautenstrauch-Joest Museum Cologne and Weltkulturen Museum Frankfurt/Main“ Zum 1. Januar 2021 sucht das International Inventories Programme Kenya (IIP) eine/n freie/r wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in auf Honorarbasis für die Provenienzforschung kenianischer Sammlungsobjekte im Lesen Sie mehr

KOMPLIZENSCHAFT – Die Sammeltätigkeit von „Kunst“ und Stadt Emden während der NS-Zeit im Fokus der Provenienzforschung.

Emden im Nationalsozialismus: Stadtverwaltung, Finanzamt, Gestapo u.a., aber auch die Gesellschaft für bildende Kunst und vaterländische Altertümer (die „Kunst“) tragen das autoritäre System. Hinzu kommen nicht zuletzt viele Bürgerinnen und Bürger Emdens, die plötzlich nicht mehr fähig sind, Recht und Unrecht zu unterscheiden. Jüdischen Bürgerinnen und Bürgern sowie anderen Verfolgten des NS-Terrors wird alles von Lesen Sie mehr