Aktuelles

CfP: Neue Forschungen zur Geschichte der NS- und Kriegsverbrecherprozesse

Der zweitägige Workshop am 05. und 06. Oktober 2017 richtet sich an Doktorandinnen und Postdoktorandinnen, die sich mit west- und ostdeutschen NS-Verfahren ebenso wie mit alliierten NS- und Kriegsverbrecherprozessen befassen. Ebenfalls willkommen sind Projekte, die sich mit Verfahren im europäischen und internationalen Kontext beschäftigen. Der von der Marburg University Research Academy (MARA) geförderte und in Lesen Sie mehr

Save the Date: Konferenz des Deutschen Zentrums Kulturgutverluste zum Kunstraub in Frankreich (30.11./1.12.2017)

31.05.2017 Jedes Jahr im Herbst veranstaltet das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste eine Fachkonferenz. Unter dem Titel „Raub & Handel. Der französische Kunstmarkt unter deutscher Besatzung (1940–1944)“ werden in diesem Jahr namhafte französische und deutsche Experten über den systematischen Kunstraub in Frankreich referieren und die Resultate der Recherchen in beiden Ländern zu diesem Themengebiet zusammentragen. Zu der Lesen Sie mehr

70 Years and Counting: Europe’s final opportunity? Conference, London, 12 September 2017

Confererence text from the UK Government: Spoliation experts from across the world will gather in London in September for ‘70 Years and Counting: Europe’s final opportunity?’, which is aimed at increasing efforts to return Nazi-looted art to its original owners. The conference will strengthen partnerships, build greater cooperation on spoliation and examine how the process Lesen Sie mehr

Museum Lüneburg restituiert Museumsobjekte an die Erben des Lüneburger Kaufmanns Hirsch Lengel

Die systematische Provenienzforschung am Museum Lüneburg hat ergeben, dass der Museumsverein im April 1937 vom jüdischen “Produktenhändler” Hirsch Lengel in der Salzbrückerstraße 64 zwei Stücke Leinengewebe für neun Reichsmark ankaufte. Zu dieser Zeit war die Familie Lengel schon sehr stark unter Druck: Ihr Sohn Jakob wurde verhaftet und kurze Zeit später ins KZ Dachau gebracht, Lesen Sie mehr

Kulturstaatsministerin Grütters restituiert weitere NS-Raubkunst aus dem Kunstfund Gurlitt

18.05.2017 Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat in Absprache mit dem Kunstmuseum Bern ein weiteres Werk aus dem Kunstfund Gurlitt restituiert. Das Gemälde „La Seine, vue du Pont-Neuf, au fond le Louvre“ von Camille Pissarro wurde Anfang dieser Woche nach Frankreich zurückgegeben. Das Bild war dem in Paris lebenden französischen Unternehmer Max Heilbronn im Jahr 1942 vom Lesen Sie mehr

Stellenausschreibung: Sach­be­ar­bei­ter/in (E 9b TVöD) für Pro­ve­ni­enz­for­schung am Dienst­sitz Ber­lin (BADV-17-21)

Das Bundesamt für zentrale Dienste und offene Vermögensfragen (BADV) am Dienstsitz Berlin sucht: eine Sachbearbeiterin/einen Sachbearbeiter für die Provenienzforschung im Referat C 1. Der unbefristete Arbeitsplatz ist nach dem TV EntgO Bund mit der Entgeltgruppe 9b TVöD bewertet. Im Ressortvermögen befindet sich eine Vielzahl an Kunstgegenständen die nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges von den Lesen Sie mehr

Stellenausschreibung: 1 Wiss. Mitarb. “Politische Inhaftierte und Gestapo-Haftorte” (Topographie des Terrors, Berlin)

Die Stiftung Topographie des Terrors sucht, unter dem Vorbehalt zur Verfügung stehender Mittel, für das Ausstellungsprojekt „Politische Inhaftierte und Gestapo-Haftorte” voraussichtlich zum 01. September 2017 eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in Diese Stelle ist befristet bis 31. Mai 2019 mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden (Vollzeit) und wird nach TV-L Entgeltgruppe 13 vergütet. Das Arbeitsgebiet umfasst hauptsächlich Lesen Sie mehr

Stellenausschreibung: 1 Wiss. Mitarb. (Fritz Bauer Institut, Frankfurt am Main)

Am Fritz Bauer Institut, einem An-Institut der Goethe-Universität Frankfurt am Main, das sich mit der Erforschung der Geschichte und Wirkung der nationalsozialistischen Verbrechen, insbesondere des Holocaust, beschäftigt, ist zum 15.07.2017 die Stelle einer/eines Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters (E 14, TV-H, 100 %) zu besetzen. Zu den Aufgaben gehören die konzeptionelle Vorbereitung neuer Forschungsvorhaben des Instituts, die Betreuung Lesen Sie mehr

Stellenausschreibung: Wiss. Mitarb. “Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen” (Oranienburg)

Die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten sucht zum 01.08.2017 für die Gedenkstätte und das Museum Sachsenhausen, Straße der Nationen 22, 16515 Oranienburg, eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in, vergütet mit der Entgeltgruppe 13 TV-L, vorerst befristet auf 2 Jahre. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Aufgabengebiet: Kern dieser Funktion bildet die wissenschaftliche Leitung der museologischen Dienste. Hierzu gehört insbesondere die Lesen Sie mehr

Stellenausschreibung Stadtbibliothek Hannover: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) für Provenienzforschung

Die Landeshauptstadt Hannover sucht für den Bereich Stadtbibliothek im Fachbereich Kultur einen Wissenschaftlichen Mitarbeiter (w/m) für ein von der Stiftung Deutsches Zentrum Kulturgutverluste  gefördertes Projekt zur Provenienzforschung. Bewerbungsende ist der 24.4.2017. Details entnehmen Sie bitte der ausführlichen Ausschreibung: 41.9-2017-01-Z_StaBi H.