Oberharzer Bergwerksmuseum Clausthal-Zellerfeld

Bornhardtstraße 16
38678 Clausthal-Zellerfeld

Tel.: +49 5323 / 98950
E-Mail: info@oberharzerbergwerksmuseum.de

www.oberharzerbergwerksmuseum.de

www.landschaftsverband.org/

Weitere Ansprechpartner

Astrid Vettel, M. A., Projektreferentin und Museumsberaterin
Landschaftsverband Südniedersachsen e.V., Göttingen

  • 06.06.2016: Auftaktveranstaltung zum Start des Projektes „Erst-Check in fünf Stadt- und Regionalmuseen – ein Pilotprojekt zur Provenienzforschung in Südniedersachsen“, Geschäftsstelle Landschaftsverband Südniedersachsen e.V., Göttingen
  • 28.11.2016: Abschlussveranstaltung des Projektes „Erst-Check in fünf Stadt- und Regionalmuseen – ein Pilotprojekt zur Provenienzforschung in Südniedersachsen“ im Museum Hann. Münden
  • 01. Juni bis 30. November 2016: Überprüfung der Bestände und Quellenlage im Rahmen des kurzfristig vom Deutschen Zentrum Kulturgutverluste geförderten Projektes „Erst-Check in fünf Stadt- und Regionalmuseen – ein Pilotprojekt zur Provenienzforschung in Südniedersachsen“; die Projektleitung liegt beim Landschaftsverband Südniedersachsen e.V. , in Kooperation mit dem Netzwerk Provenienzforschung in Niedersachsen sowie dem Museumsverband Niedersachsen und Bremen e.V.: Es bestand zunächst der Verdacht, dass das Museum ein Grundstück zur Erweiterung seines Freigeländes vom Nachbarn und Mitglied des Harzvereins Paul Sauer erworben hat, der als Jude faktisch enteignet und vertrieben wurde. Belege im Museums- und Nds. Landesarchiv, Hauptstaatsarchiv Hannover zeigen aber, dass die Verkaufsverhandlungen zwischen dem Museum und Paul Sauer und der damals vereinbarte Preis bereits 1929 angesetzt wurden und der vereinbarte Grundstückspreis bei dem Verkauf 1933/34 noch Gültigkeit hatte. Ob das Geld ausbezahlt wurde und welche spezifischen Zwangsabgaben Paul Sauer darauf zahlen musste, ist nicht in den eingesehenen Quellen überliefert. Entschädigungsakten zu weiteren Grundstücken, Firma und Wohnhaus der Familie Sauer, in denen das in Frage stehende Grundstück nicht auftaucht, legen jedoch nahe, dass die Erben des 1946 in Brüssel verstorbenen Paul Sauer den Verkauf als nicht unrechtmäßig behandelten.
  • Vorläufige Veröffentlichung der Ergebnisse des Projekts vom 28.11.2016; vgl. http://www.landschaftsverband.org/premi/2016-11-28.shtml
  • Riemenschneider, Christian: Provenienzforschung in Südniedersachsen und das vermeintlich Provinzielle, in: Deutsches Zentrum Kulturgutverluste (Hg.): Provenienz & Forschung 01.2017, Dresden 2017, S. 67-68
  • Riemenschneider, Christian: Provenienzforschung in fünf südniedersächsischen Museen. Ein Erst-Check auf unrechtmäßige Kulturgüter (= Schriftenreihe der Arbeitsgemeinschaft für Südniedersächsische Heimatforschung e.V., hg. von ders./Landschaftsverband Südniedersachsen e.V., Bd. 23), Duderstadt 2017