Deutsches Zentrum Kulturgutverluste, Kolloquium Provenienzforschung

Am Montag, 12.09.2022

Deutsches Zentrum Kulturgutverluste lädt zum “Kolloquium Provenienzforschung” am 12. September 2022

02.09.2022

Das Deut­sche Zen­trum Kul­tur­gut­ver­lus­te lädt in Ko­ope­ra­ti­on mit CAR­MAH (Cen­tre for An­thro­po­lo­gi­cal Re­se­arch on Mu­se­ums and He­ri­ta­ge) zur Ver­an­stal­tungs­rei­he „Kol­lo­qui­um Pro­ve­ni­enz­for­schung“ ein.

Am 12. Sep­tem­ber 2022, 18 Uhr, spricht Tho­mas Bie­nert (His­to­ri­ker und Dok­to­rand an der Fried­rich-Schil­ler-Uni­ver­si­tät Je­na) über das The­ma „Der Ab­bruch von Bur­gen, Schlös­sern und Her­ren­häu­sern nach Be­fehl Nr. 209 der So­wje­ti­schen Mi­li­tärad­mi­nis­tra­ti­on 1947 – mit ei­nem kur­zen Aus­blick auf die Zeit der DDR so­wie die Zeit seit 1990“.

Mit dem so­ge­nann­ten Be­fehl Nr. 209 der So­wje­ti­schen Mi­li­tärad­mi­nis­tra­ti­on in Deutsch­land (SMAD) vom 9. Sep­tem­ber 1947 wur­de der Ab­bruch von Bur­gen, Schlös­sern und Her­ren­häu­sern of­fi­zi­ell in der So­wje­ti­schen Be­sat­zungs­zo­ne an­ge­wie­sen. Das stell­te ei­ne von der Be­sat­zungs­macht an­ge­ord­ne­te Zer­stö­rung von Ar­chi­tek­tur- und Kul­tur­denk­mä­lern dar. Das The­ma wur­de in der DDR ver­schwie­gen und bis heu­te nur ver­ein­zelt, oft nur ob­jekt­be­zo­gen, be­ar­bei­tet. Erst­mals wur­den die Ge­scheh­nis­se nun in ei­nem ost­deut­schen Bun­des­land – Thü­rin­gen – sys­te­ma­tisch un­ter­sucht. Sie sol­len in die­sem Vor­trag vor­ge­stellt wer­den. Da­bei geht es ne­ben dem Ver­lust der Bau­ob­jek­te auch um das Schick­sal der Be­woh­ner, der z.T. wert­vol­len In­nen­ein­rich­tun­gen und die zu­ge­hö­ri­gen Parks und Gär­ten.

Die Ver­an­stal­tung fin­det als Vi­deo­kon­fe­renz über Webex statt. Die Teil­nah­me ist kos­ten­frei, je­doch nur nach An­mel­dung bis 9. Sep­tem­ber 2022 mög­lich. Die Teil­neh­mer:in­nen er­hal­ten am Tag der Ver­an­stal­tung die Zu­gangs­da­ten.

An­mel­dun­gen an:

Deut­sches Zen­trum Kul­tur­gut­ver­lus­te
Hein­rich Na­tho
Hum­boldt­stra­ße 12 | 39112 Mag­de­burg
Te­le­fon +49 (0) 391 727 763-23
ver­an­stal­tun­gen@kul­tur­gut­ver­lus­te.de

Mit Ih­rer An­mel­dung und der Teil­nah­me er­lau­ben Sie dem Ver­an­stal­ter, die Ver­an­stal­tung auf­zu­zeich­nen und für die Öf­fent­lich­keits­ar­beit und die Do­ku­men­ta­ti­on zu nut­zen (§ 22 Kunst­Ur­hG). Der Ver­an­stal­ter er­hebt, ver­ar­bei­tet und nutzt Ih­re per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten im Rah­men der Wahr­neh­mung der sat­zungs­ge­mä­ßen Auf­ga­be des Deut­schen Zen­trums Kul­tur­gut­ver­lus­te.

https://www.kulturgutverluste.de/Content/02_Aktuelles/DE/Meldungen/2022/August/2022-09-12_Kolloquium_September.html